Mama-Gedanken Schwangerschaft

Schwangerschafts-Update im 5. Monat

Diese Schwagerschaft scheint wirklich wie im Flug zu vergehen. Am Montag bin ich bereits in die 19. Schwangerschaftswoche gestartet und kann es kaum glauben. Da sich in den letzten Wochen einiges getan hat, möchte ich euch heute ein kleines Schwangerschafts-Update des 5. Monats geben.


Begonnen hat der 5. Monat mit einem richtig fiesen Magen-Darm Infekt. Mein Körper dachte sich wohl, dass die schwangerschaftsbedingte Übelkeit noch nicht ausreichend ist und ich noch ein bisschen mehr vertragen kann. Tja, scheinbar konnte ich nicht mehr vertragen, denn der Infekt hat mich ziemlich lahm gelegt. So lahm, dass mein Mann mehrere Tage zuhause bleiben musste, da ich mich nicht hätte um Emma kümmern können.

Der schöne Nebeneffekt dadurch war, dass mein Mann zum nächsten Vorsorge-Termin, der in der 17. Schwangerschaftswoche auf dem Plan stand, mitkommen konnte. Da meine Gynäkologin wirklich nur die drei Ultraschall-Untersuchungen durchführt, wir aber sehr gerne wissen wollten, ob Emma einen Bruder oder eine Schwester bekommt, haben wir für diesen Termin extra einen Selbstzahler-Ultraschall dazugebucht. Unser Baby hatte jedoch einen anderen Plan und hat entschieden, dass es sich mit dem Outing noch etwas Zeit lassen möchte.

Dementsprechend war das Thema “Namensfindung” in den letzten Wochen nochmal präsent für uns. Ein Mädchenname steht schon seit der 5. Woche fest und eigentlich hatten wir auch schon eine Idee für einen Jungennamen. Diesen haben wir dann aber tatsächlich nochmal überdacht und pünktlich zum Start der 18. Schwangerschaftswoche, haben wir dann den Namen für Emmas potentiellen Bruder festgelegt. Mit beiden Namen sind wir absolut zufrieden – jetzt warten wir nur noch darauf zu erfahren, welcher der beiden Namen ab Juli unsere Familie vergrößern wird.

Da bei der Vorsorge-Untersuchung festgestellt wurde, dass mein Blutdruck immer niedriger wird, und ich tatsächlich auch verstärkt mit Schwindel zu tun habe, habe ich ein Rezept für Kompressionsstrümpfe bekommen, die ich gestern bereits abholen konnte. Schon in der letzten Schwangerschaft musste ich solche Strümpfe tragen, allerdings wesentlich später als dieses Mal.

Aber auch andere Dinge scheinen in der zweiten Schwangerschaft früher zu starten. Seit knapp 1,5 Wochen kann ich unseren kleinen Wirbelwind täglich spüren. Es sind noch recht zarte Bewegungen aber sie sind einfach wunderschön. Genau am ersten Tag der 19. Schwangerschaftswoche gab es dann direkt die nächste Überraschung: zum ersten Mal konnte ich die Bewegungen auch an der Bauchdecke sehen. Emma saß in dem Moment gerade neben mir auf der Couch und war absolut begeistert von den Bewegungen in meinem Bauch. Emma ist momentan sowieso total im Baby-Fieber und scheint sich riesig auf ihr Geschwisterchen zu freuen.

Enden wird der 5. Monat mit meiner Geburtstagsfeier. Am Freitag werde ich 30 Jahre alt (auch wenn ich mich weiterhin eher wie 24 fühle) und am Sonntag wird dann der Geburtstag mit Familie und Freunden gefeiert. So wie ich es von mir kenne, habe ich mir vor allem mit dem Buffet ziemlich viel vorgenommen. Die zwei Tage vor der Feier werden wohl dementsprechend anstrengend werden. Aber so lange es dann allen schmeckt, nehme ich den Stress gerne in Kauf. Drückt mir die Daumen, dass die Übelkeit mir keinen Strich durch die Rechnung macht.

You Might Also Like

1 Comment

  • Reply
    Lea
    1. März 2018 at 10:17

    Hej Ann-Kathrin,

    es geht alles schneller, aber hallo! Ich habe jetzt die 60 Kilo Marke geknackt, drei Wochen früher als in der ersten Schwangerschaft. Der Bauch ist auch schon größer als damals und ich bin so fix und alle nach nur einem dreiviertelstündigen Spaziergang oder ein bisschen Yoga … Nicht mehr schön manchmal.

    Ich wünsche dir schon einmal hier und jetzt einen herrlichen Geburtstag, den du voll und ganz genießen kannst, nicht zuviel Stress bei den Vorbereitungen und sowieso ein wunderbares Wochenende!

    Herzliche Grüße

    Lea

  • Leave a Reply

    CommentLuv badge
    Close