Rezepte Süße Speise

[Heute essen wir…] Zuckerfreier Möhrenkuchen

 

Einkaufen in Holland ist für mich immer ein wenig wie einkaufen im Paradies. Ich finde immer wieder interessante Sachen, die mir förmlich in den Einkaufswagen springen – da kann ich gar nichts gegen tun. 
Seit ich auf Zucker verzichte, hat sich mein Einkaufsverhalten sehr geändert. 
Anstatt einfach Leckereien in den Wagen zu packen, verbringe ich momentan die meiste Zeit damit, die Zutatenlisten zu studieren. All die Dinge, die Zucker enthalten, oder Inhaltsstoffe haben, die ich nicht aussprechen kann, kommen schnell wieder ins Regal. 
Umso größer ist die Freude, wenn ich gesunde Lebensmittel sehe, die mir schon von weitem in die Augen fallen.
 
 

So erging es mir letzte Woche mit diesen Möhren. Sehen sie nicht fantastisch aus? Ich konnte ihnen einfach nicht widerstehen. Schnell kam ich auf die Idee mal wieder einen Möhrenkuchen zu backen. Es sollte jedoch nicht irgendein Möhrenkuchen sein, sondern eine gesündere Version. So kam es, dass ich zum ersten Mal mit Xylit gebacken habe. Ich finde, das Ergebnis kann sich sehen – ähm schmecken, lassen.
Beim nächsten Mal werde ich wahrscheinlich weniger Xylit verwenden, da der Kuchen für meinen Geschmack doch schon recht süß war. Wer es aber gerne süß mag, oder gerade in der Umstellungsphase ist, für den wird es genau richtig sein.
 
 
Bevor ich euch noch weiter auf die Folter spanne, kommen wir jetzt zum Rezept.
 
 

 

 
Zutaten
 
– 140g Mandelmehl
– 100g Buchweizenmehl
– 85g Kokosmehl
– 1 Tütchen Backpulver
– 280g Xylit
– 450g Möhren
– 310ml Milch
– 95g geschmolzene Butter
– 6 Eier
– 3 TL Zimt
– 1 TL Muskat
– ½ TL gemahlene Nelken
– 1 Prise Kurkuma
– 1 Prise Salz
 
Zutaten für das Frosting
 
– 230g Frischkäse
– 75g Butter
– 140g Xylit
– 1 TL Vanille Extrakt
 
Zubereitung
 
Während der Backofen auf 180 Grad Ober-Unterhitze vorheizt, werden die Möhren gesäubert und geraspelt.
Mehl Backpulver, Gewürze und Salz in eine Schüssel geben und mischen.
Die Eier in einer weiteren Schüssel verquirlen. Dann Xylit, Milch und die geschmolzene Butter hinzufügen und alles miteinander vermischen.
Zuerst die Mehlmischung hinzugeben und wenn alles vermischt ist auch die geraspelten Möhren mit in die Schüssel geben und nochmal alles gut verrühren.
 

 

 
Den Teig in eine gefettete Backform geben und ca. 45-50 bei 180 Grad auf der mittleren Schiene backen. Wenn der Kuchen zu dunkle wird, einfach Aluminiumfolie auf den Kuchen legen und weiter backen lassen.
 
Den Kuchen nach dem Backen vollständig auskühlen lassen.
 
 
Die Zutaten für das Frosting bei niedriger Geschwindigkeit mixen, bis alles vermengt ist. Im Anschluss auf hoher Geschwindigkeit mixen, bis es eine fluffige Konsistenz hat.
 
Das Frosting auf den ausgekühlten Kuchen streichen und für kurze Zeit in den Kühlschrank stellen.
 

 

 
Lasst es euch schmecken

You Might Also Like

No Comments

Leave a Reply