Bücherwelt Erziehung Gewinnspiel

Gewinnspiel & Review – Das Karma, meine Familie und ich

Kooperation

Nachdem ich euch vor kurzem schon unsere liebsten Yoga-Bücher für Kinder gezeigt habe, stelle ich euch heute eines der besten (Yoga-)Bücher für Erwachsene/Familien vor, dass ich in letzter Zeit gelesen habe: „Das Karma, meine Familie und ich“ von Stephanie Schönberger.
Und weil mir das Buch so gut gefallen hat, und es bestimmt auch einigen von euch gefallen würde, verlose ich am Ende des Artikels ein Exemplar des Buches.

Hach ja, das Leben einer Yoga-Mama ist bestimmt ziemlich stressfrei und unbeschwert. Die Kinder kommen, dank Yoga und Meditation während der Schwangerschaft, tiefenentspannt auf die Welt, die Stimmung innerhalb der Familie ist jederzeit freundlich und harmonisch, auftauchenden Problemen begegnet man mit einer gewissen Leichtigkeit und durch eine achtsame Gestaltung der 24 Stunden ein jeden Tages, kommen die Eltern sowohl in den Genuss von Familienzeit als auch in den Genuss von Zweisamkeit.

Halt, Stop! Ganz so sieht es im wahren Leben einer Mama, die unteranderem auch begeisterte Yogini und Yogalehrerin ist, scheinbar doch nicht aus.

Stephanie Schönberger, Yoga-Lehrerin, Autorin und Journalistin, gibt uns in „Das Karma, meine Familie und ich“ einen ziemlich ehrlichen Einblick in ihr Familienleben. Und der sah vor einigen Jahren gar nicht so entspannt und meditativ aus. Wie in den meisten Familien mit kleinen Kindern, gab es Stress, Zeitdruck, Meinungsverschiedenheiten, Unzufriedenheit, Gereiztheit, Ungeduld und zwischendurch sogar auch mal den Gedanken, ob das Leben wirklich so weitergehen soll. Also, eigentlich der ganz normale Familienwahnsinn. Stephanie Schönberger jedoch, wollte es nicht dabei belassen, denn wirklich glücklich, war sie nicht. Und genau an dieser Stelle, kamen ihr die jahrtausend alten Lehren des Yoga zur Hilfe. Sie merkte zwar auch, dass die Theorien wesentlich leichter klingen, als sie umzusetzen sind, doch nach und nach, haben sie und ihre Familie tatsächlich den Weg zu einem entspannteren und glücklicheren Familienleben gefunden.

„Das Karma, meine Familie und ich“ ist nicht vergleichbar mit anderen Erziehungsratgebern oder Selbsthilfe-Büchern. Grob zusammengfasst ist das Buch wie ein Roman, der viele witzigen Passagen bereithält, der einen Schmunzeln und immer wieder zustimmend Nickend lässt, der zum Nachdenken anregt und inspiriert.


Mich selbst hat die Mischung aus Familienleben und Yoga sehr angesprochen und ich habe mich gefreut, so viel Neues zu erfahren. Ich praktiziere zwar regelmäßig Yoga, doch mit den Hintergründen, der Yoga-Philosophie, habe ich mich bisher noch nicht tiefergehend auseinandergesetzt. Trotz vieler Wörter, die einem im ersten Moment vielleicht nichts sagen (z.B. Prakriti, Duhkha, Alasya, Mudita oder auch Santosha), hat man durch die tollen, und vor allem leicht verständlichen Erklärungen, nie das Gefühl, auf dem Schlauch zu stehen. Das Buch ist locker leicht und erfrischend geschrieben und durch die vielen, teils kurzen, Kapitel einfach perfekt, um es in vielen kleinen Etappen zu lesen – genau richtig für Mamas und Papas die eher selten 2 Stunden am Stück Ruhe haben.

Das Buch verdeutlich auf angenehme Weise, warum wir so sind, wie wir sind, und warum wir bestimmten Situationen auf bestimmte Art und Weise begegnen. Es wird erklärt, welche Eigenschaften im Familienalltag hinderlich sein können oder sogar zu Problemen führen können und wie wir daran etwas ändern könne. Das Buch wirft einen Blick auf die 5 verschiedenen Störkräfte, die sogenannten Kleshas, und widmet sich den Gunas, unseren Stimmungsschwankungen und Launenhaftigkeiten. Die Antarayas, Hindernisse in Form von körperlichen, mentalen und emotionalen Zuständen, die uns vom Weg abbringen, werden erläutert, und auch die Samskaras, unsere Prägungen, Eindrücke und Erfahrungen, werden thematisiert.
Ihr merkt also, Yoga steht hier wirklich im Mittelpunkt.

Mir hat das Buch unglaublich gut gefallen und ich werde es ganz sicher noch ein zweites Mal lesen um noch tiefer in die Materie eintauchen zu können. Auch die kleinen Geschichten und Gedichte, die immer wieder im Buch auftauchen, finde ich einfach wunderschön und inspirierend.

Doch nun seid erstmal ihr dran, denn mit etwas Glück, könnt ihr 1 Exemplar des Buches gewinnen.

Teilnahmebedingungen

  1. Folgt meinem Blog auf Facebook oder Instagram, oder abonniert meinen Newsletter.
  2. Hinterlasst hier auf dem Blog, unter dem Beitrag auf Facebook oder unter dem Beitrag bei Instagram einen Kommentar.
  3. Je 1 Extralos bekommt ihr, wenn ihr das Gewinnspiel auf Facebook und/oder Instagram teilt oder ein paar Freunde verlinkt.
  4. Teilnehmen könnt ihr, wenn ihr mindestens 18 Jahre alt seid und euer Wohnsitz in Deutschland ist.

Das Gewinnspiel startet sofort und endet am 14. Mai 2017 um 20:00 Uhr.

Der Gewinner wird im Anschluss an das Gewinnspiel bekanntgegeben und hat 3 Tage Zeit, sich bei mir zu melden. Falls sich der Gewinner in diesem Zeitraum nicht meldet, werde ich erneut unter allen Teilnehmern auslosen.

Viel Glück

EDIT: Gewonnen hat Jenincosma mit einem Kommentar bei Instagram.

Die Bücher wurden mir kostenlos von Beltz & Gelberg zur Verfügung gestellt. Meine Meinung habe ich dadurch jedoch in keiner Weise beeinflussen lassen.

Merken

Merken

Merken

Merken

You Might Also Like

2 Comments

  • Reply
    Lea
    4. Mai 2017 at 22:29

    Hej Ann-Kathrin,

    das klingt nach einem wahnsinnig guten Buch! Vielen Dank fürs Vorstellen, das werde ich mir definitiv näher ansehen 🙂 Und vielleicht habe ich ja Glück.

    Viele liebe Grüße

    Lea

  • Reply
    Dany
    5. Mai 2017 at 8:03

    Das Buch hört sich spannend an. Und hops in den Lostopf 🙂

  • Leave a Reply

    CommentLuv badge