Familienleben

Elefantenparty zum ersten Geburtstag

Jetzt sind doch schon wieder 2 Wochen vergangen seit Emma 1 Jahr alt geworden ist. Während die Meisten Silvester gefeiert haben sind wir ganz ruhig ins neue Jahr und in Emmas zweite Lebensjahr gestartet. Am Silvesterabend sind wir, als es dunkel wurde, mit Emma nach draußen gegangen und haben ein paar Wunderkerzen angezündet. Dann ging es für Emma zur gewohnten Zeit ins Bett, wir haben es uns auf der Couch gemütlich gemacht und ganz traditionell “Dinner for one” geschaut. Immer wieder musste ich daran denken, dass ich genau 1 Jahr zuvor im Kreißsaal lag und wir nur wenige Stunden später unser Baby in den Armen hielten. Um 23:45 Uhr bin ich ins Schlafzimmer geschlichen für den Fall, dass Emma wach werden sollte. Sie wurde bei dem lauten Geknalle zwar ein wenig unruhig, hat dann aber in ihren Geburtstag hinein geschlafen.

Und dann hatten wir wie aus dem Nichts kein Baby mehr sondern ein richtiges Kleinkind. Sogar auf ihrem Monatsbild, welches wir jeden Monat mit den Meilenstein-Karten festhalten, sah sie plötzlich richtig groß aus.

Da wir vorher nicht wussten, wie die Nacht verlaufen würde, haben wir uns für ihren Geburtstag nicht viel vorgenommen. Gefeiert wurde zwei Tage später mit einem Teil der Familie – alle hätten nicht in unsere Wohnung gepasst und wären sowohl für Emma als auch unsere Katzen zu viel gewesen – und die Feier war ein voller Erfolg. Am liebsten wäre es mir gewesen, wenn ich noch ein paar Tage mehr Zeit für die Vorbereitungen gehabt hätte – als die Gäste kamen, stand nämlich tatsächlich noch nicht alles auf dem Tisch.
Die Einladungen zur Geburtstagsfeier haben wir recht einfach gehalten – und doch war das Motto erkennbar:

Emmas Elefanten-Party

 

Wie auch schon in Emmas Kinderzimmer haben wir uns bei der Dekoration auf die Farben gelb, grau, weiß und pink beschränkt. Ich mag es einfach sehr gerne, wenn es zwar bunt, aber nicht kunterbunt ist. Und so hatte ich viel Freude daran, “ihre” Farben bei dieser Gelegenheit wieder aufzugreifen.

Auch ihre Monatsbilder, angefangen als sie 1 Woche alt war, durften natürlich nicht fehlen.

Als ein schönes Andenken an die Geburtstagsfeier, haben wir alle Gäste ihren Namen auf bunte Kreise schreiben lassen. Aufgeklebt sind sie dann Ballons, die von dem Elefanten gehalten werden.

Die meiste Zeit der Vorbereitungen hat wohl das Buffet eingenommen. Da wir am frühen Nachmittag gefeiert haben, gab es sowohl herzhafte als auch süße Speisen für unsere Gäste.
Damit jeder wusste, was er sich auf den Teller packt, haben wir kleine Kärtchen vorbereiten, auf denen die einzelnen Gerichte benannt waren.
Als süße Speisen gab es einen geschichteten Apfelkuchen, einen Drei-Lagen-Beerenkuchen, Bananenmuffins und Obstspieße.
Für die, die Lust auf etwas Herzhaftes hatten, gab es eine Tomaten & Spinat Quiche und Quiche-Muffins, Tomaten-Mozzarella-Spieße, Gemüsesticks mit zwei verschiedenen Dips, Käse-Spieße, Frühlingsrollen, Gurke-Feta Wraps und Hackbällchen.

Für die 15 Gäse und uns war das Essen absolut ausreichend – ein bisschen ist sogar noch übrig geblieben.

 

(Ballons, Strohhälme & Muffinsförmchen von Partyerie)

Nun möchte ich euch aber auch das Geburtstagskind nicht vorenthalten. Emma hatte zum Glück super gute Laune an ihrem Geburtstags. Da wir bei vielen anderen Feierlichkeiten die Erfahrung gemacht haben, dass so viele Menschen für Emma schnell zu viel werden, waren wir sehr gespannt, wie sie mit dem Tumult umgehen würde. Vielleicht lag es an der gewohnten Umgebung oder auch einfach daran, dass sie nun wieder ein bisschen älter ist – sie hatte jedenfalls richtig viel Spaß und hat nicht eine einzige Träne vergossen.

(Kleid von Smafolk)

Die Gäste haben es sich natürlich nicht nehmen lassen, der kleinen Madame auch ein paar Geschenke mitzubringen. Neben Geld und Gutscheinen, die wir entgegen genommen haben, durfte Emma also auch einiges selber auspacken.
Von uns hat sie eine kleine Tasche, einen Schlafsack mit Beinen und ein kleines Stühlchen geschenkt bekommen.

Von der Familie gab es den großen Regenbogen von Grimms, 2 Bücher, ein Kissen, Badewannentiere, einen Spiel-Zoo von Haba, 2 Rassel-Katzen und eine Ballonhülle.

( Katzen-Rucksack von Skip Hop, Schlafack von Schlummersack)

(Wolken-Kissen von Ikea, Stuhl von Flying Tiger, Ballonhülle selbstgenäht)

Das Kissen, welches sie von meinem Bruder bekommen hat, hat sie direkt ins Herz geschlossen. Seit sie weiß, dass man mit Kissen super kuscheln kann, schnappst sie sich nämlich jedes Kissen, dass sie finden kann.

 

Alles in allem hatten wir einen wunderschönen Tag im Kreise von lieben Menschen und Emma hatte einen perfekten 1. Geburtstags. Und ja, wir waren abends fix und fertig – aber wir haben ja nun ein Jahr Zeit um den nächsten Geburtstag vorzubereiten.

You Might Also Like

2 Comments

  • Reply
    Netzchen
    17. Januar 2016 at 8:40

    ach, ist das ein süßes Kind! Echt ganz entzückend deine kleine Emma!

    Und das war ja mal ned Party, toll, also Wahnsinn was du da alles gemacht hast! Super!

    Bin begeistert!

    Lg netzchen

    Bei uns wird es nächsten Monat soweit aber da kann ich sicher nicht mithalten mit deiner Party

  • Reply
    Netzchen
    17. Januar 2016 at 8:40

    ach, ist das ein süßes Kind! Echt ganz entzückend deine kleine Emma!

    Und das war ja mal ned Party, toll, also Wahnsinn was du da alles gemacht hast! Super!

    Bin begeistert!

    Lg netzchen

    Bei uns wird es nächsten Monat soweit aber da kann ich sicher nicht mithalten mit deiner Party

  • Leave a Reply