Kindheit Kooperation Montessori

Bewegungsspaß mit dem Pikler-Dreieck von KlapperSpecht

Unbezahlte Werbung | PRSample

Emma war schon immer ein Wirbelwind mit einem riesigen Bewegungsdrang. Und Henri, der mittlerweile bereits 15 Monate alt ist, scheint dieses große Bedürfnis nach Bewegung von seiner großen Schwester geerbt zu haben. Klar, am liebsten bewegen sich die beiden draußen an der frischen Luft – doch auch drinnen probieren sie sich gerne aus und sind an manchen Tagen gar nicht zu stoppen.
Da wir gerade mitten im Umzug stecken und uns diesmal platzmäßig verkleinern, haben wir hin und her überlegt, wie wir den beiden auch mit weniger Platz kleine Bewegungsecken schaffen können.
Warum wir uns für das Pikler-Dreieck entschieden haben, wie es bei den Kindern ankommt und was man damit alles machen kann, erzähle ich euch jetzt.

Zum ersten Mal gesehen, habe ich das Kletterdreieck nach Pikler als Emma ein Baby war. Ich fand es damals zwar interessant, konnte mir zu dem Zeitpunkt aber nicht vorstellen, dass es wirklich gut bei Emma ankommen würde. Mein Gedanke war, dass das immer gleiche Hoch- und Runterklettern bestimmt schon nach kurzer Zeit langweilig werden und das Dreieck dann in einer Ecke verstauben würde. Hach, hätte ich doch damals schon gewusst, welche vielfältigen Verwendungen die Kinder für das Dreieck finden würden, dann wäre es wohl schon viel früher bei uns eingezogen.


Unser Kletterdreieck von KlapperSpecht kann ab einem Alter von ca. 10 Monaten genutzt werden. In dem Alter können viele Babys bereits krabbeln und die ersten kleinen Hindernisse überwinden. Das Dreieck eignet sich zu diesem Zeitpunkt auch perfekt für die ersten sicheren Hochzieh-Versuche. Und kurz danach können auch schon die ersten Sprossen erklommen werden.
Wenn die Kinder ein bisschen älter sind, dann kommen neue Herausforderungen hinzu, wie z.B. der Wechsel auf der obersten Sprosse, um auf der einen Seite hoch- und auf der anderen Seite hinunterklettern zu können. Gerade Emma lässt sich aber auch immer wieder ganz neue Bewegungsabläufe einfallen. Da wird das Dreieck auch schonmal zum Pferd, zur Ballett-Stange, zum hohen Berg, von dem sie runterspringen oder zum Baum, an dem sie sich wie ein Affe herumturnen kann.


Emmi Pikler, deren Namen das Dreieck trägt, war eine Verfechterin der autonomen Bewegungsentwicklung. Sie vertrat die Ansicht, dass Kinder sich ganz frei, selbstständig und passend zu ihrem Entwicklungsstand bewegen sollten, ohne in Positionen gebracht zu werden, die sie selber noch gar nicht erlernt haben. Mit Hilfe einer Umgebung, die es Kindern ermöglicht, aus eigenem Antrieb neue Bewegungen auszuprobieren und zu erlernen, wird ganz nebenbei das Selbstvertrauen der Kinder gestärkt und sie erfahren ein Gefühl der Eigenverantwortung und Unabhängigkeit. Und genau diesen Zweck erfüllt das Dreieck bei unseren Kindern – es ist einfach da, lädt auf unterschiedlichste Weise zum Spielen und Entdecken ein, regt die Phantasie an und bringt die Kinder an Grenzen, die sie dann lernen zu überwinden.




Henri liebt es momentan, wenn wir das Kletterdreieck in eine gemütliche Höhle verwandeln. Noch schafft er es nicht, die Tücher eigenständig über das Dreieck zu hängen – zum Glück gibt es da eine große Schwester, die das bereits schafft und helfen kann.
Und Emma hat zur Zeit großen Spaß daran zu testen, wie sie das Dreieck mit anderen Spielsachen kombinieren kann.
Und wenn die beiden den Raum für andere Ideen brauchen, dann lässt sich das Dreieck ganz einfach zusammenklappen und verstauen.


Das Kletterdreieck von KlapperSpecht wird in Handarbeit aus Buche Massivholz in Deutschland hergestellt. Seit 2016 bietet das Unternehmen eigens entwickelte und produzierte Holzprodukte und Holzspielzeuge an, die durch eine sehr hochwertige Qualität überzeugen. Als Erweiterung zu dem Kletterdreieck findet man in dem Sortiment von KlapperSpecht beispielsweise noch ein Rutschbrett, welches umgedreht als Hühnerleiter verwendet werden kann, und einen Affensteg, der den Kindern weitere Bewegungserfahrungen ermöglicht.

Falls ihr noch auf der Suche nach einem passenden Weihnachtsgeschenk seid, bekommt ihr mit dem Code “Weihnachten2019” 10% Rabatt auf das Kletterdreieck. Der Code ist bis zum 31.12.2019 gültig.

Das Kletterdreieck wurde uns im Rahmen der Kooperation kostenlos von KlapperSpecht zur Verfügung gestellt. Dies hat jedoch in keiner Weise Einfluss auf meine Meinung. Ich zeige und berichte nur über Produkte, die mich absolut überzeugen.

You Might Also Like

No Comments

Leave a Reply